Die 5 Skills, die du brauchst, wenn du in der Creator Economy erfolgreich sein will

Essentielle Skills für die Creator Economy

5 wertvolle Skills für deinen Erfolg in der Creator Economy

Willst du in der Creator Economy durchstarten? Entdecke die 5 essentiellen Fähigkeiten, die du brauchst, um mit deiner Marke in der Creator Economy erfolgreich zu sein.

Von
Niko Moritz
Sep 2023
Update
Min

In der Creator Economy bist du mehr als nur ein Marketer oder Vertriebler.

Du bist ein Corporate Content Creator.

Die Welt hat sich geändert. Die Zeiten, in denen du einfach ein Produkt hattest und es dann beworben hast, sind vorbei.

Heute ist Content der Schlüssel zum Erfolg.

In diesem Artikel lernst du die Skills, die du benötigst, um in dieser aufregenden neuen Landschaft als Corporate Content Creator erfolgreich zu sein.

Als Corporate Content Creator stehst du vor der einmaligen Chance, sowohl für dich als auch für dein Unternehmen tiefgreifende Veränderungen vorzunehmen und Marketing komplett neu zu denken und dadurch große Aufmerksamkeit für deine Marke zu bekommen und ultimativ mehr Augen auf deine Dienstleistungen oder Produkte zu bringen, was unausweichlich zu großem Wachstum deines Unternehmens führen wird.

Erfolgreiche Creator in der Creator Economy sind wie Media Companies nur schneller, effizienter und kennen die Spielregeln der heutigen Zeit.

Was macht ein Medienunternehmen (wie z.B. ein Verlag oder TV-Sender)?

Ihr Businesmodell ist einfach: Erstellung, Distribution und Monetarisierung von Medieninhalten.

So machen es auch die Creator, die damit extrem erfolgreich im Internet sind.

Skill 1: 📗 Storytelling im Internet

Hast du dich jemals gefragt, warum manche Geschichten uns fesseln und andere nicht? Die Antwort ist Storytelling, und im digitalen Zeitalter ist es wertvoller denn je.

Ein gut erzähltes Narrativ kann den Unterschied ausmachen, ob deine Marke in der Informationsflut untergeht oder die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe erlangt.

In der Creator Economy geht es nicht nur darum, Produkte zu verkaufen; es geht darum, eine Geschichte zu erzählen, die so einprägsam ist, dass sie eine Community um deine Marke herum schafft.

ROI: Gutes Storytelling führt zu Engagement, und Engagement führt zu Konversionen. Wir reden hier nicht nur von Klicks oder Likes, sondern von echter Kundenbindung. Wenn du deine Geschichte richtig erzählst, kannst du nicht nur den Traffic erhöhen, sondern auch die Lebensdauer deiner Kundenbeziehungen verlängern.

In der Creator Economy geht es um das Verständnis, dass Kundenbindung mehr wert ist als ein einzelner Verkauf.

Skill 2: 📕 Verstehen deiner Social Media Daten

Social Media ist mehr als nur ein "nice-to-have"; es ist ein Muss. Da die Aufmerksamkeit auf Social Media ist, ist es essentiell als Marke dort vertreten zu sein. Aber die bloße Anwesenheit in den sozialen Medien reicht nicht aus. Du musst deine Daten kennen und sie nutzen um deine perfekte Social Media Strategie effizienter und effektiver zu machen.

ROI: Der ROI hier ist ziemlich klar. Durch die Analyse deiner Social Media Daten kannst du nicht nur deine Content-Strategie verfeinern, sondern auch effektivere Marketingkampagnen entwickeln. Dadurch kannst du deinen Umsatz steigern, ohne blindlings Budgets zu verschwenden.

Skill 3: 📘 Grundlagen des Short-Form und Long-Form Editings

Gutes Editieren ist wie gutes Kochen. Du musst die richtigen Zutaten auswählen und sie im richtigen Verhältnis mischen. Und so wie ein exzellentes Gericht deinen Gästen im Gedächtnis bleibt, bleibt guter Content bei deinem Publikum hängen. Short-Form ist sehr gut um Awareness für deine Brand zu erhalten, während Long-Form es dir ermöglicht deiner Audience einen Mehrwert zu bieten. Dadurch bauen sie eine Verbindung zu deine Marke auf.

ROI: Die Qualität deines Contents kann deinen ROI direkt beeinflussen. Durch das Verständnis, wann du welche Form verwenden sollst, kannst du deine Reichweite und das Engagement maximieren. Hochwertiger Content wird eher geteilt, kommentiert und führt zu mehr Interaktionen. Mehr Interaktionen bedeuten in der Regel auch mehr Umsatz.

Skill 4: 📙 Thumbnail-Erstellung und -Design

Ein Thumbnail ist das Schaufenster deines Videos. Es ist das Erste, was die Leute sehen, bevor sie sich entscheiden, ob sie klicken oder nicht. Ein gutes Thumbnail kann die Click-Through-Rate (CTR) erheblich erhöhen.

ROI: Ein effektives Thumbnail kann deine CTR um bis zu 154% steigern. Stelle dir vor, was das für deinen ROI bedeuten könnte. Eine erhöhte CTR führt zu mehr Sichtbarkeit, was wiederum zu mehr Engagement und letztendlich zu mehr Umsatz führen kann.

Skill 5: 📓 Nontraditional Video Production

Die Zeiten der teuren Kameras und Studios sind vorbei. Heute kannst du mit Kreativität und den richtigen Techniken professionelle Videos erstellen. Key ist hier: deine Retention-Strategie, die Personalisierung des Contents und den Fokus auf den Zuschauer. Es geht darum, Geschichten so zu erzählen, dass sie bei deinem Publikum hängen bleiben.

ROI: Durch den Fokus auf die Zuschauerbindung statt nur auf die Produktion kannst du die Lebensdauer deiner Inhalte und somit den ROI erhöhen.

Fazit

Die Creator Economy ist kein Trend, sie ist die Zukunft.

Und um in dieser Zukunft erfolgreich zu sein, brauchst du mehr als nur Grundlagen. Du brauchst Skills, die dich von einem bloßen Produzenten von Inhalten zu einem Corporate Content Creator machen, der bereit ist, Content für die Menschen im Internet zu erstellen.

Die Welt des Contents ist eine Welt der unbegrenzten Möglichkeiten.

Um in dieser Welt erfolgreich zu sein, braucht es heutzutage mehr als nur ein gutes Produkt oder eine gute Dienstleistung.

Du brauchst die richtigen Skills.

Diese fünf Skills sind nicht nur nice-to-have, sie sind ein Muss, wenn du deine Marke und deinen ROI in der heutigen Creator Economy steigern willst.

Bist du bereit, deine Fähigkeiten auf die nächste Stufe zu heben und gleichzeitig deinen ROI zu steigern?

Wenn ja, könnte mein Coaching-Programm genau das Richtige für dich sein.

Du lernst nicht nur die oben genannten Skills, sondern erhältst auch eine maßgeschneiderte Anleitung, um dein persönliches und berufliches Wachstum voranzutreiben.

Melde dich heute zu einem kostenlosen Discorvery Call an.

FAQs

Was ist die Creator Economy genau?

Die Creator Economy hat ihre Wurzeln in der "New Economy", die erstmals 1997 von Paul Saffo beschrieben wurde. In der damaligen Zeit gab es jedoch für Einzelne kaum Möglichkeiten, Einnahmen aus ihren kreativen Erzeugnissen zu generieren. Erst mit dem Aufkommen von Plattformen wie YouTube, TikTok, Instagram, Twitch, Substack und Patreon wurde die monetäre Dimension der Creator Economy wirklich möglich. Der Begriff "Creator" bezieht sich dabei auf jeden, der online Inhalte erstellt – nicht nur auf Prominente oder solche, die daraus eine Vollzeitkarriere machen.

Warum ist Storytelling so wichtig?

Storytelling hilft nicht nur dabei, eine Botschaft effektiv zu vermitteln, sondern auch dabei, eine emotionale Bindung mit deinem Publikum aufzubauen. In der Creator Economy kann dies den Unterschied zwischen einer einmaligen Interaktion und einer langfristigen Kundenbeziehung bedeuten.

Welche Social Media Daten sollte ich im Auge behalten?

Die wichtigsten Metriken sind Engagement-Rate, Click-Through-Rate (CTR), Konversionsrate und Kundenakquisitionskosten. Diese Daten geben dir einen Einblick in die Effektivität deiner Inhalte und Marketingstrategien.

Was ist der Unterschied zwischen Short-Form und Long-Form Content?

Short-Form Content ist in der Regel unter 2-3 Minuten lang und dient dazu, schnelle Aufmerksamkeit zu erzeugen. Long-Form Content ist detaillierter und zielt darauf ab, dem Leser oder Zuschauer einen tiefergehenden Mehrwert zu bieten. Beide Formen haben ihre eigenen Vorteile und sollten je nach Ziel und Publikum eingesetzt werden.

Wie wichtig ist das Thumbnail?

Das Thumbnail ist oft der erste Kontaktpunkt zwischen deinem Content und dem potenziellen Zuschauer. Ein gutes Thumbnail kann die Click-Through-Rate erheblich steigern und ist damit ein entscheidender Faktor für den Erfolg deines Contents.

Was macht non-traditionelle Videoproduktion aus?

Non-traditionelle Videoproduktion zeichnet sich durch geringere Kosten, mehr Kreativität und eine stärkere Betonung der Audience Retention aus. Der Fokus liegt auf der Schaffung von qualitativ hochwertigem Content, der das Publikum wirklich anspricht, anstatt nur hochglanzpolierte Videos zu produzieren.

Wie werde ich erfolgreich als Content Creator?

Erfolg in der Creator Economy erfordert eine Kombination aus technischen Skills, Verständnis für Marketing und die Fähigkeit, eine loyale Community aufzubauen. Es geht nicht nur darum, tolle Inhalte zu erstellen, sondern auch darum, diese Inhalte effektiv zu vermarkten und eine Beziehung zu deinem Publikum aufzubauen.

Du lernst, wie du den besten Video Content für dein Unternehmen erstellen kannst

Veröffentlicht
Sep 2023
Letztes Änderungsdatum
5.9.2023

Weitere Stories zum Thema:

Creator Economy

Du lernst, wie du den besten Video Content für dein Unternehmen erstellen kannst